Archive

Showing posts that were tagged with wien.
  • U1 Verlängerung nach Oberlaa Am 3.9 kurz nach 10:30 war es soweit: Die erste U1 fuhr erstmals mit Passagieren nach Oberlaa. An den etwa 4,6km Verlängerung wurde knapp fünf Jahre gearbeitet. Ich war bei der Premiere dabei! So großen Andrang gibt es an einem Samstagvormittag normalerweise nicht :-)
  • Beachvolleyball WM Wien Auf der Donauinsel fand von 28. Juli bis 6 August erstmals in Wien statt. Der Eintritt war völlig gratis. Es ging mit dem Fahrrad auf die Donauinsel. Ich hatte das Glück im Centre Court bei einem der vielen Spiele rein zu kommen und habe das Spiel USA gegen Brasilien gesehen. Die WM war gut organisiert und es gab viele Aktivitäten für die Besucher von den diversen Sponsoren.
  • Schauplatz Getreidemarkt Ein großes Politikum um einen kurzen Streckenabschnitt im Straßennetz von Wien erhitzt im Moment die Gemüter. Grund der Aufregung: Eine Umwidmung einer Fahrspur von Autofahrern zugunsten des Lückenschlusses im Wiener Radwegenetz. Boulevardpresse, Autofahrerklubs und eine mittlerweile kleine Wiener Oppositionspartei fühlen sich auf den Plan gerufen. Doch was steckt dahinter?
  • Kinderkutschen & Lastenräder Die Stadt Wien fördert dieses Jahr Lastenräder. Grund genug also, bei einer kleinen Vorstellung einiger Modelle mal vorbei zu schauen! Wir haben auch das eine oder andere Rad getestet. Mal mit mal ohne Elektromotor. So geschehen heute am Vorplatz des MuseumsQuartiers (MQ).
  • Wien muss neue Wege gehen Die österreichische Bundeshauptstadt hinkt, wie das gesamte Land überhaupt, manchmal internationalen Entwicklungen hinterher. Das betrifft nicht nur die mangelnde Umsetzung des Nichtraucherschutzes, sondern auch das Thema einer nachhaltigen Mobilität. Aber es ist noch nicht zu spät daran etwas zu ändern!
  • Burgtheater - Tag der offenen Tür Am ersten Wochenende im Oktober hat die "Burg" ihre Toren für neugierige Besucher geöffnet. Wir haben diese Gelegenheit an einem traumhaft schönen goldenen Herbsttag genutzt und uns von dem Haus und der Technikshow begeistern lassen.
  • Die Leopoldstadt hat gewählt In meinen Vorartikeln "Zeit fokussierter Unintelligenz in der Leopoldstadt" Teil 1 und Teil 2 habe ich im Vorfeld der Wahl einige wichtige Themen aus der Leopoldstadt und dem Nordbahnhof-Grätzel im Speziellen bearbeitet. Ich habe in den vergangenen Wochen Vertreter aus diversen Parteien getroffen oder wurde aktiv kontaktiert, habe Ansichten geteilt oder widersprochen. Nun hat die Leopoldstadt gewählt und es wird Zeit diese Serie abzuschließen.
  • Journey to the end of the night Vienna 2016 Zum zehnten Mal in Folge wurde in Wien die "Journey to the end of the night" veranstaltet. Für mich war es nach der Teilnahme 2012 erst das zweite Mal. Damals wie heute war es ein Riesenspaß! Es handelt sich um eine Art "Fangen Spielen für Erwachsene" quer durch die Stadt. Startpunkt war diesmal in Liesing mit dem WUK in Alsergrund als Ziel. Am Weg dort hin gab es wie immer fünf Checkpoints mit Aufgaben die zu erfüllen waren. Am Weg dazwischen durfte man sich nicht fangen lassen.
  • Wiener Staatsoper - Tag der offenen Tür Einmal im Jahr kann man einen Blick hinter die sprichwörtlichen Kulissen der Oper werfen. Wir hatten Glück und konnten noch die letzten Karten für die Veranstaltung ergattern. Die Technik, aber auch die Dimension der Bühne, waren beeindruckend. Wir hatten auch das Gefühl, dass alle Mitarbeiter mit denen wir gesprochen haben, stolz und hoch motiviert bei der Arbeit sind. Sogar der Staatsoperndirektor Dominique Meyer hat uns persönlich herzlich willkommen geheißen.
  • Und täglich grüßt das Murmeltier Bei diesem Titel handelt es sich um einen Kult gewordenen Film mit Bill Murray aus dem Jahr 1993, in welchem der Protagonist immer und immer wieder den gleichen Tag durchleben muss. In der Wiener Verkehrspolitik könnte man manchmal den Eindruck gewinnen, dass es sich um eine Episode aus diesem Film handeln könnte, denn wenn Straßen umgestaltet werden, oder noch viel schlimmer, wenn zum Beispiel Parkplätze wegfallen könnten, wiederholt sich das immer gleiche Procedere.
  • International Pillow Fight Day Vienna Am 2. April war weltweit wieder der internationale Pillow Fight Day. So auch in Wien. Organisiert wurde die Veranstaltung über Facebook von einem unbekannten Teilnehmer. Anders als in den Jahren zuvor, waren dieses Mal nicht viele Teilnehmer, dafür umso mehr Fotografen. Warum heuer relativ wenige Teilnehmer dabei waren ist nicht klar, möglicherweise lag es am windigen Wetter. Ein kurzer Videobeitrag zum Event.
  • Von der CopaCagrana zum CopaBeach Nach langem Rechtsstreit werden Tatsachen geschaffen. Ich habe mich an einem kühlen Nachmittag im März zur Copa Cagrana begeben, welche gerade zur CopaBeach umgewandelt wird. Ein Lokalaugenschein
  • Wien Leuchtet Ein goldenes Herbstwochenende lässt Wien farbenfroh erstrahlen. Tagsüber leuchten die Blätter in Gold und Rot im herbstlichen Sonnenlicht und am Abend bringt eine Lichtinstallation das Kunsthistorische- bzw. Naturhistorische-Museum zum Leuchten. Vivi, Leon und ich waren auf der Donauinsel mit Tanja, Thomas und Erik spazieren und haben Fotos gemacht. Abends ging es zum Maria-Theresien-Platz wo wir Zarrin und Navid getroffen haben.
  • Mariahilferstraße Neu Eröffnungsfeier Am Samstag den 1. August 2015 eröffnete feierlich die neue Mariahilferstraße. Nach vielen Planungspannen, Problemen- und Protest bzw. Gegenbewegungen heißt es zum Schluss: Ende gut, alles gut. Sichtlich erleichtert war auch Vizebürgermeisterin Vassilakou die alles auf eine Karte gesetzt hatte und konnte schlussendlich das Blatt wenden. Wir waren bei der Eröffnung dabei und erfreuten uns an der Neugestaltung fernab vom Autolärm.
  • Verschlafene Wiener Verkehrspolitik Städte wie New York, London, Berlin oder Paris wollen haben, was Kopenhagen oder Amsterdam bereits hat: Weniger motorisierten Verkehr. Damit das klappt, werden die Prioritäten auf den Straßen neu verteilt. Die Stadt Wien möchte bis 2030 den Anteil an Autofahrer halbieren - zu Gunsten von öffentlichem Verkehr und Fahrrad. Ein ehrgeiziges, aber auch notwendiges Ziel, besonders im Hinblick auf die wachsende Bevölkerungsanzahl der Stadt. Doch es passiert zu wenig.
  • Eurovision Song Contest 2015 Großartige Stimmung herrscht beim diesjährigen Songcontest welcher dank des wohlverdienten Sieges Conchita Wurst dieses Jahr in Wien stattfindet. Ich hatte das Glück im Dezember Tickets für das zweite Semi-Finale zu ergattern. Mit Viviana ging es in die Wiener Stadthalle im 15. Bezirk, bekommen haben wir eine großartige Show, die keine Wünsche offen lässt. UPDATE: Schweden siegt in Wien - Eindrücke vom Finale.
  • Generalpächter Copa Cagrana vs. Stadt Wien Das Spiel geht in die nächste Runde. Wie die Tageszeitung "Die Presse" berichtet, wurden auf der Copa Cagrana einige Lokale abgerissen. Nicht im Einverständnis mit dem Generalpächter Norbert Weber versteht sich, welcher rechtliche Schritte gegen die Stadt prüft. Der jahrelange Rechtsstreit geht somit weiter. Ich habe mich am Weg zur Copa Cagrana begeben um mir ein Bild nach dem Abriss zu machen.
  • Auffangbecken Simmering Anlässlich der Erreichung der "Dachgleiche" beim neuen Speicherbecken in Simmering veranstalteten die Wiener Stadtwerke eine einmalige Besichtigungstour inkl. Fest. Das unterirdische Becken in Größe eines Fußballplatzes, dient zur Regulierung des Wasserpegels des Wiener Kanalnetzes bei Starkregen und um letztendlich Überflutungen zu vermeiden. Am Abend ging es kurz zu einer Besichtigung zum Kraftwerk Donaustadt.
  • Sosos Comedy Club - Kabarettabend Goschert! Verwegen! Ungeschminkt! Der Neue Comedy Hotspot - So wird Sosos Comedy Club in der Broschüre betitelt. Übertrieben wurde dabei nicht, es wurde herzhaft gelacht und die Kabarettisten konnten das Publikum schnell für sich gewinnen. Der in Burundi geborene Gastgeber Soso führt gekonnt und mit viel Witz durch den Abend. Wir waren von der Premiere begeistert und können die Show nur empfehlen.
  • Abstieg in die Kaisergruft Unweit von der Hofburg liegt die Kaisergruft (auch Kapuzinergruft genannt). Dort werden die sterblichen Überreste der österreichischen Monarchie verwahrt. In der Begräbnisstätte befinden sich Kaiser Franz Josephs, seine Gemahlin Kaiserin Elisabeth (Sissi), Maria Theresia sowie Erzherzog Maximilian I. von Mexiko - auch der älterste Sohn des letzten Kaisers, Otto von Habsburg, der 2011 verstorben ist, wurde in der Kaisergruft beigesetzt.
  • Ein neuer Stadtteil entsteht Einiges an Fantasie ist notwendig, um sich den neuen Stadtteil im Zentrum von Wien vorstellen zu können, denn viel sieht man noch nicht. Ich habe mich heute bei strahlendem Sonnenschein zum Ort des Geschehens begeben, um einen ersten Eindruck zu gewinnen. Die dabei entstandenen Fotos möchte ich euch nicht vorenthalten.
  • Punitgam in Supererde In der jüngeren Vergangenheit ist Martin Puntigam vor allem als Moderator der "Science Busters" bekannt. Heute haben wir uns sein Soloprogramm "Supererde" im Kabarett Niedermair angesehen. Ein Markenzeichen Puntigams ist sicher sein eher gewagter Kleidungsstil mit den "applizierten Nippeln", letztere bekommt man im Soloprogramm zwar nicht zu sehen, aber so einiges gewagtes war dann doch dabei.
  • Ein Abend im Kursalon Hübner "Concerts? Konzert?" ist eine häufig gestellte Frage von Männern im Rokokokostüm an Touristen bei den Top-Sehenswürdigkeiten in Wien. Auf ein ebensolches Konzert sind wir auf persönliche Einladung Julias in der Weihnachtszeit gegangen. Es war ein Abend mit klassischer Musik, Tanz und Showeinlage im Kursalon Hübner beim Stadtpark.
  • Spielefest 2014 Wie auch die Jahre zuvor, ging es auch heuer wieder zum Spielefest. Diesmal waren wir nur am Sonntag dabei und haben uns folgende Spiele näher angesehen bzw. angetestet: Cartagena, Flizz & Miez, Dimension, 7 Steps, Duplex, Camel Up (Spiel des Jahres 2014), Orongo und Terra.
  • Eröffnung Wien Hauptbahnhof Vier Jahre nach dem Baubeginn des neuen Hauptbahnhofs am Areal des alten Südbahnhofes in Wien, fand heute die große Teileröffnung statt. Der Hauptbereich des Bahnhofes ist fertiggestellt. Bis zum kompletten Abschluss wird es aber noch ein Jahr dauern. Bis Dezember 2015 werden schrittweise mehr und mehr internationale Züge zum Hauptbahnhof umgeleitet. Wir waren bei der Eröffnung dabei und haben Fotos und auch ein kurzes Video gemacht.
  • Wienerlinien Remise Das Verkehrsmuseum Remise von den Wienerlinien wurde mit neuem Leben gefüllt. Zu bestaunen gibt es seit diesem September alte, ganz alte und super alte Straßenbahnen und Autobusse sowie auch eine der ersten U-Bahn Modelle (der Silberpfeil) aus nächster Nähe. Wir haben die Gelegenheit genutzt, um uns ein wenig in der Verkehrsgeschichte von Wien auseinander zusetzen
  • Open House Wien Im September 2014 fand erstmals in Wien die "Open House" Veranstaltung statt. Bei dieser gab es einen Einblick in öffentliche Gebäude aber auch zahlreiche Privathäuser. Wir nutzten diese Gelegenheit und haben uns den Wohnpark Alt-Erlaa in Wien-Liesing und zwei Häuser in der Leopoldstadt angesehen: Die Bike City und das soziokratisch organisierte "Wohnprojekt Wien".
  • Mit dem Rad nach Bratislava Rund 70 Kilometer ging es mit dem Fahrrad von Wien in slowakische Hauptstadt Bratislava. Viviana, Colleen, Valerie, Greg und ich sind mit fünf Rädern, darunter auch zwei Rennräder, gefahren. Da letztere leider nicht für Schotterwege geeignet sind, fiel die Streckenwahl eher untypisch nicht auf den Donauradweg, sondern über kleine Landstraßen entlang der L5. Schön war es trotzdem, auf dem Weg haben wir Zwischenstopps in Schloss Hof, bei der Friedensbrücke und Devin Hrad gemacht.
  • Radfahren in Wien, ein Hindernisparcour In den Sommer(loch)monaten liest man wieder von den Rad-Rowdies. Sie sind überall und vermehren sich. Sie radeln auf Gehsteigen, verschrecken Unschuldige. Klingt dramatisch? Fakt ist: Es gibt sie, die "Rowdies". Aber warum gibt es sie und wie konvertiert man einen "bösen Radfahrer"? Liegt die Antwort gar in mehr Regeln, Kennzeichen, Kontrollen und drakonischen Strafen? Ein lösbares Problem beschäftigt nicht nur das Wiener Gemüt.
  • Radelt zur Arbeit! Zur Abschlussveranstaltung der österreichweiten Aktion "Radelt zur Arbeit" luden die Organisatoren, die Arbeiterkammer, Wiens Vizebürgermeisterin Vassilakou, Mobilitätsagenturen sowie Radfahrer-Interessensvertreter. Ich hatte das Glück einen im Vorfeld gezogenen Los-Preis zu gewinnen und war daher einer der 60 geladenen Gäste. Neben Zahlen, Daten und Fakten gab es auch einen Auftritt der One-Wheel-Dragons.
  • Seestadt Aspern Eines der größten Stadtentwicklungsgebiete befindet sich im Nordosten Wiens. 20.000 Menschen sollen dort wohnen und arbeiten. Mit der kompletten Fertigstellung ist bis 2017 zu rechnen. Derzeit findet man dort bereits eine Großbaustelle und den künstlich angelegten See der Seestadt Aspern. Wir sind an einem sonnigen Nachmittag mit dem Rad an die Peripherie Wiens geradelt, welche mit der U2 an das hochrangige öffentliche Verkehrsnetz angebunden ist.
  • Fest beim Wasserturm Im ehemaligen Nordbahnhofgelände im zweiten Wiener Gemeindebezirk fand heute das erste Fest beim Wasserturm statt. In dem Areal ensteht in den nächsten Jahren ein eigener Stadtteil der bis zu 10.000 Einwohnern Wohnraum bieten soll. Heute gab es eine kleine Führung im Gebiet und Hintergrundinformationen zu den Plänen, sowie Musik, Getränke und Speisen.
  • Mittelalterfest im Böhmischen Prater In Wien fand im im Böhmischen Prater das Mittelalterfest statt. Wir waren für ein paar Stunden dort und ich schlüpfte dabei selbst ins Kettenhemd sowie Helm und war mit Schwert bewaffnet. Zumindest für ein Foto ;-) Zu sehen gab es diverse Stände, Vorführungen, die Bauchtanzgruppe "Fahima Hexen" sowie die Musikgruppe Abinfernis. Für einen moderaten "Wegzoll" von zwei Euro war man dabei.
  • Sommernachtskonzert 2014 Das Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker ging dieses Jahr (wider der Tradition) einigermaßen trocken über die Bühne. Wenngleich es recht kühl war. Traditionsgemäß strömten zahlreiche Besucher auf die ehemalige Habsburger Sommerresidenz, dem Schloss Schönbrunn. Die Leitung des diesjährigen Konzerts übernahm Christoph Eschenbach. Als Solist bzw. Pionist trat der Chinese Lang Lang auf.
  • Airbus A380-800 in Wien-Schwechat Am Abend landete zum ersten Mal im Linienflug bzw. das zweite Mal überhaupt am Flughafen Wien-Schwechat ein Airbus A380-800. Die Maschine von Emirates war von Dubai aus gestartet. Der Flughafen Wien organisierte für dieses Sonderereignis eine großartige Tour mit zwei Bussen für die Interessierten. Ich war einer der Glücklichen und konnte Aufnahmen des weltweit-größten Passagierflugzeuges machen.
  • Wiener Radparade Unter dem Titel "Wiener RADpaRADe - wir setzen (uns) auf's Rad" ging dieses Jahr bereits die vierte Parade über die Bühne. Für Besucher gab es vor dem Rathausplatz allerlei Informationen rund ums Rad. Zahlreiche Fahrradhersteller stellten ihre schönsten Räder aus: Von funktionell oder trendy, billig bis teuer war alles dabei. Höhepunkte waren der 24h Radmarathon und die Umrundung des Rings in der Wiener Innenstadt.
  • International Pillow Fight Day Vienna Überall auf der Welt wird in zahlreichen Großstädten der internationale Polsterschlacht-Tag zelebriert. Der Pillow Fight Day zählt zu den weltweit größten Flashmobs. In der Wiener Hofburg sind Schlachtwütige auf Ihresgleichen getroffen und warfen mit ihren Pölstern um sich bis die Federn flogen. Ich habe das Geschehen natürlich auch 2014 wieder mitverfolgt.
  • Einkauf beim Maß-Greißler Seit Ende Jänner gibt es in der Leopoldstadt (Wien 2) eine Maß-Greißlerei, konkreter "Lunzers Maß-Greißlerei". Heute stellte sich für mich die Gelegenheit dar, mir den Laden einmal näher anzusehen: Getreide, Nüsse, Säfte, Gemüse, Früchte, Naschereien, Wein und mehr werden, optisch hervorragend inszeniert, feilgeboten. Die Verpackung nimmt man am besten selbst gleich mit, denn das Konzept sieht neben biologischen Produkten vor allem die Verpackungsvermeidung vor. Ein Lokalaugenschein.
  • Bisher unveröffentlichtes Material! Was hatten hunderte Fotos und Erinnerungen bisher gemeinsam? Sie waren bislang unveröffentlicht. Nicht aus Gründen der Geheimhaltung sondern mehr aus Gründen der Faulheit (um ehrlich zu bleiben). Hindernis genug, dass einige interessante Aufnahmen nie online gingen. Doch der digitale Frühjahrsputz steht an und in diesem Artikel hole ich Galerien aus unserem Lande, konkreter aus Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark, Tirol und Wien nach.
  • Richtig Zwitschern Jetzt ist es bereits zwei volle Jahre her, als das "Team Kanzler" seinen letzten Tweet (Kurznachricht auf Twitter) gepostet hat. Er dient exemplarisch für die Herausforderung für viele verstaubte Institutionen oder Personen im Umgang mit den Medien des 21. Jahrhunderts. Aber das muss nicht sein! Ein gutes Gegenbeispiel ist das Team rund um den Web-Auftritt der Wienerlinien!
  • Spielefest 2013 Ein Fixpunkt in meinem Kalender ist immer das Spielefest. Vorbereitet mit Essensvorrat und einer langen Liste an zu testenden Spielen ging ich am Samstag und Sonntag mit Freunden ins Wiener Austria Center. Folgende Spiele wurden getestet: Auf Teufel komm raus, Hanabi, Mauna Kea, Cappucciono, Quwixx, Yay!, Kalimambo, Zauberwald, Rondo, Hedbanz ActUp!, Dog und Keltis
  • Wiener Wiesn Das Münchner Wiesnfest oder besser bekannt als Oktoberfest ist voll im Gange. Parallel zum Original findet auch ein Wiesnfest in Wien statt. Genauer im Park vor dem Riesenrad im Prater. Ich habe mich heute dorthin auf den Weg gemacht und ein paar Fotos von der Veranstaltung gemacht.
  • Festival der Tiere In Wien findet zum zweiten Mal in Folge das Festival der Tiere statt. Ort des Geschehens ist die Donauinsel auf Höhe der Linie U6. Vorgestellt haben sich neben zahlreichen Tiervereinen, die Tierärzterettung und die mit Natur & Tierschutz befassten Magistratsabteilungen auch diverse Tiere selbst. Die Veranstaltung ist kostenlos und läuft noch bis einschließlich Montag den 16. September.
  • Weichenstellung am Nordbahnhof Auf Schiene ist das städtebauliche Entwicklungsprojekt "Nordbahnhof". Angeschrieben wurden vorab alle Bürger, inklusive meiner Wenigkeit, im betroffenen Gebiet. 400 Rückmeldungen gab es laut Angaben der Stadt und viele sind auch zum "Grätzel-Café" gekommen. Stattgefunden hat dies in der "Messe Wien" im Foyer der Halle A. Das Projekt wurde vorgestellt von DI Bernd Vlay (Sieger im städtebaulichen Wettbewerb) und Vertretern der Stadt Wien.
  • Neue Wirtschaftsuniversität Wien Die neue Wirtschaftsuniversität (WU) eröffnet in der unmittelbarer Nachbarschaft. Grund genug mich dort hinzubegeben um ein paar Fotos zu machen. Die Universität macht dabei einen äußerst modernen Eindruck und gefällt. Noch ist der Bau der neuen Universität noch nicht restlos abgeschlossen, aber die Übersiedlung hat bereits an den neuen Standort begonnen.
  • Mariahilfer Gegenbewegungen Die Kritik an der neuen Mariahilferstraße (siehe Bericht vor wenigen Tagen) reißt nicht ab. Mittlerweile hat sich eine Gegenbewegung entwicklet und tritt unter dem Namen "Mrs. Vassilakou - Tear down this wall" auf Facebook auf. Anrainer des sechsten und siebenten Bezirks wünschen sich einen "Abbruch der Mauer", die ihre Bezirke trennt. Auch die Gruppe "Gegen Mariahilferstraßenumbau" findet rasenden Zuspruch. Doch kommen Änderungen?
  • Mariahilferstraße 2.0 Seit dem 16. August gibt es Sie, die zweite Version der Mariahilferstraße, der wichtigsten Einkaufsstraße Österreichs. Der Start verlief bis dato aber recht holprig: Verirrte Autofahrer, unklare Färbungen am Boden, Radler die es mit dem Schritttempo nicht ganz so genau nehmen und die rote Ampeln mehr als Vorschlag ansehen oder Fußgänger die auf der Busspur flanieren und auch die streikenden Busfahrer. Ein Lokalaugenschein.
  • Whistleblowing und Hexenjagd "Wer nichts zu verbergen hat, hat nichts zu befürchten." eine Aussage welche man oft im Zusammenhang von Überwachungssystemen immer wieder hört. Es sollte also nichts weiter passieren. Doch wer überwacht die Überwacher? Gelegentlich packt diese selbst das schlechte Gewissen und sie fühlen sich genötigt mit Details an die Öffentlichkeit zu gehen. Die Folgen: Der Verlust der eigenen Freiheit, schwere diplomatische Krisen und peinliche Enthüllungen.
  • Hochwasser in Wien 2013 Elf Jahre nach dem Jahrtausend-Hochwasser 2002 hat der Regen der vergangenen Wochen die Pegelstände der Donau wieder zum Steigen und teilweise zum Überlaufen gebracht. Ich habe mir selbst ein Bild von der Lage in Wien gemacht und ein paar Fotos bei der Donauinsel aufgenommen. Im Artikel habe ich noch einige Links zu Artikeln und weitere Fotos rund um das Hochwasser verlinkt.
  • Küchen Evolution Dieser kleine Beitrag zeigt die Entstehungsgeschichte unserer neuen Küche oder genauer gesagt die Montage derer. In knapp acht Stunden haben die drei Spezialisten die Küche in unserer neuen Wohnung installiert. Zwar ist sie noch nicht zu hundertprozent fertig, da einige Teile noch nachgeliefert werden, aber sie ist bereits einsatzbereit! Eine Bildergeschichte
  • Österreichischer Frauenlauf 2013 Am 26. Mai fand der jährliche österreichische Frauenlauf statt. Mit den Disziplinen 5km und 10km und über 30.000 Läuferinnen ist er nach London der größte Frauenlauf in Europa. Auch Vivi hat am Lauf teilgenommen. Sie absolvierte 10km in knapp unter 1h 5min. Die Organisation verlief reibungslos und auch das Wetter spielte mit, trotz gegenteiliger Wettervorhersagen! Aus unserer Wohnhausanlage formierte sich das "Team Bike & Swim & Run"! Ein paar Eindrücke
  • 1100 Tage altes Versprechen Am 12. Mai auf den Tag genau sind es 1100 Tage. Damals unterzeichneten Christine Marek (ÖVP), Heinz-Christian Strache (FPÖ) und Maria Vassilakou (Grüne) eine Verpflichtungserklärung eine Wahlrechtsreform bei Einzug in die Regierung durchzuführen. Nun sitzen die Grünen drei Jahre in der Stadtregierung, vom Versprechen findet man heute nichts mehr. Google und ich erinnern sich jedoch noch daran.
  • jQuery Europe 2013 Am 22. und 23. Februar fand in Wien die jQuery Europe 2013 Konferenz statt. Im prächtigen Palais Liechtenstein trafen einander zahlreiche interessante und technikaffine Persönlichkeiten. Das Aufgebot der Vortragenden war breit gefächert. Neben Teammitglieder der jQuery-Foundation waren auch Entwickler von Google Chrome oder Mozilla Firefox anwesend. Mein Eindruck zur Konferenz kurz zusammengefasst!
  • Wintereinbruch in Wien Mit Donnerstag dem 17. Jänner setze in Wien so richtig der Winter ein. Auch am Freitag gab es Neuschee und auch Schneeverwehungen. Ich habe ein paar Fotos vom Wienerberg in seiner weißen Pracht gemacht! Der viele Schnee sorgte vor allem im Osten für das übliche Chaos und entsprechend zahlreiche Berichterstattungen. Fotos vom Wienerberg im Winter inside.
  • Silvesterlauf Wien 2012 Am letzten Tag in diesem Jahr ging es noch einmal sportlich zu: Der "LCC Wien Silvesterlauf 2012" stand am Programm. Bei strahlendem Sonnenschein sind viele Läufer um den Wiener Ring gelaufen (entspricht einer Distanz von 5,3km). Manche lustig verkleidet, manche mit Hunden und auch (leider) mit drinnen einige Nordic-Walker. Der Silvesterlauf versteht sich natürlich als reiner Spaßlauf, wobei man ihn auch als Hindernislauf bezeichnen könnte (zumindest am Anfang) :-D
  • Hofsalonwagen in Wien Mittags, 12:30 in Wien-Wieden: Eine antike blaue Bim (Straßenbahn) steht in der Station "Johann-Strauß-Gasse". Ich konnte gerade noch die Letter "WLB", dem Kürzel für Wiener-Lokal-Bahnen, erkennen und habe noch hastig ein Foto und ein Video des vorbeifahrenden Hofsalonwagens gemacht. Gut, dass Smartphones mittlerweile recht brauchbare Bilder liefern und immer dabei sind :-)
  • Sie+Er Lauf in Wien Vivi und ich haben heute zum ersten Mal beim Sie+Er Lauf mitgemacht. Es galt zwei mal vier Kilometer zu Laufen in einer Zweier-Staffel. Wir sind dabei in der Paar-Wertung gelaufen :-) Gewertet wurde dabei die Gesamtzeit beider Läufer. Der Startschuss viel pünktlich um 11:11 in der Prater Hauptallee auf der Höhe des Ernst Happel Stadions in Wien.
  • RedBull Flugtag 2012 Der RedBull Flugtag ist 2012 wieder an seinen Ursprungsort Wien zurück gekehrt! Mit ihm auch 40 tollkühne Piloten aus ganz Österreich mit den teils liebevollen selbst gebastelten Fluggeräten und Showeinlagen. Ganz im Zeichen des Flugtags wurde auch ein Tiefflug einer Fokker 100 oder akrobatische Flugmanöver eines BO-105 Helikopters vorgeführt. Wir haben uns das ganze angesehen und Fotos und ein Video gemacht
  • Women's Run Wien 2012 Heute fand der Women's Run in Wien statt. In der Nähe des Donauturms liefen etwa rund 2200 Frauen in der 5 bzw. 8km Disziplin im Donaupark für einen guten Zweck. Auch Viviana war mit dabei. Ein paar Fotos und auch ein Video findet ihr im Artikel
  • Training für Zombieapokalypse Schon mal einen typischen Endzeitfilm gesehen? Ein paar mutige Menschen flüchten vor Zombies, Mutanten oder Kannibalen. Viele fallen den Verfolgern zum Opfer und werden selbst zum Bösewicht, bis auf wenige Helden, denen es gerade noch gelingt zu entkommen. Hast du dich nicht auch schon gefragt, ob du rechtzeitig flüchten könntest? Mit der "Journey to the End of Night : Vienna 2012" konnten wir dies - mit überraschendem Ergebnis - nun endlich testen!
  • Wo ist der Fenster- bzw. Gürtelbär? Mittlerweile war es schon in einigen Medien zu lesen. Am Sechshausergürtel schaut seit geraumer Zeit ein Bär beim Fenster raus. Hierbei handelt es sich um einen lebensgroßen Teddybär, welcher einsam sein Dasein fristet, doch was ist passiert? Er ist verschwunden. Ich habe mich zum Ort begeben, an dem er zu letzt gesehen wurde. UPDATE: Der Gürtelbär wurde gesichtet.
  • Time Travel Vienna Seit Anfang Juni gibt es in Wien eine neue Tourismusattraktion: Das Time Travel Vienna. In zentraler Lage wird über die Geschichte Wiens erzählt. Gestartet wird die Zeitreise in einem 5-D-Film von den Dinosauriern bis Wien in den zweiten Weltkrieg. Danach durchläuft man weitere Stationen um die Reise durch Wien in der Traumwelt mittels Fiaker zu durchfliegen. Wir haben uns das ganze mal näher angesehen.
  • Wiener Wetterkapriolen Auch wenn ich normalerweise nicht übers Wetter blogge, mache ich doch heute eine Ausnahme: In diesem bisher sehr heißem Sommer in Wien gibt es sehr oft am Ende ein mehr oder weniger starkes Gewitter - So auch heute. Nach einem Ausflug zum Badeteich Süßenbrunn, ging am späteren Nachmittag ein zwar kurzes aber um so heftigeres Gewitter mit lokalen Überschwemmungen über uns nieder. Video und Bilder inside.
  • CouchSurfing Vienna Calling 2012 CS Vienna Calling has become a magnet for CouchSurfers from all over the world. The festival is now held for several years, it's a place to meet old friends and find new ones. It is the ideal place to learn about other cultures, while frying sausages on grill and enjoying the chilled atmosphere and sunshine. Learn more about the event and checkout some pictures and videos.
  • Donaukanaltreiben Am ersten Juni Wochenende fand das Donaukanaltreiben im Zentrum Wiens statt. Gesäumt von unzähligen Bars und Imbissbuden drängten sich hunderte von Leuten entlang des urbanen Donaukanalufers. Von DJs und Live Musik über Tanzworkshops gabs viel Abwechslung. Wir waren Samstagabend dabei und haben ein kleines Video auf Youtube gestellt.
  • Cafe Neko - Das Katzencafe in Wien Sonja, Thomas, Luca, Moritz und Momo sind Stammgäste im Café Neko. Genau genommen sind sie sogar dort zu Hause und werden von den anderen Gäste gerne mal fotografiert, denn sie sind Katzen, die im Café Neko untergekommen und dort Teil des japanischen Konzeptes sind. Wir haben einen Blick in das Café im ersten Wiener Gemeindebezirk geworfen und waren begeistert.
  • Die Wiener Charta, ein Plagiat? Hinter dem Namen Vianina steckt die Grafikerin Nina Wilsmann, die scheinbar unfreiwillig die Vorlage für eine SPÖ-Kampange (Wiener Charta) in einem österreichischen Bolevard-Blatt lieferte.
  • Act against Acta Demonstration Heute fand eine Demonstration gegen das Anti-Counterfeiting Trade Agreement, kurz ACTA statt. Für die breite Masse ist ACTA noch etwas komplett unbekanntes, für die anderen ein Schreckgespenst. Ich konnte heute nur kurz der Demonstration einen Besuch abstatten, bin jedoch froh, dass immer mehr Leute sich mit dem Thema auseinander setzen.
  • Das Wiener Kapperltheater Gezwungen von einer handfesten Krise im Stadtbudget hat die SPÖ-Grüne Regierung Kompetenzen vereint. So werden jetzt "Blaukappler" und "Weißkappler" zusammengelegt! Beide sind mehr oder weniger fürs Falschparken zuständig. Doch das Kapperltheater könnte schon lange vorbei sein.
  • Nichtraucher Treffen in Wien Am 11.1.2012 findet in Wien um 19 Uhr ein Nichtraucher-Treffen statt, zu der alle engagierten Nichtraucher herzlich eingeladen sind: Hotel-Pension Wild, Lange Gasse 10 (8. Bezirk). Anwesend: Bundesleiter Robert Rockenbauer und MR Dr. Franz Pietsch vom Gesundheitsministerium. Veranstalter ist die Österreichische Schutzgemeinschaft für Nichtraucher.
  • Mehr 7B für die WBC! Freitagabend, es ist kalt und dunkel. Doch eine größere Protestgruppe rund um die Wiedereinführung des 7Bs am Abend und am Wochenende hat dies nicht abgehalten und hat den letzten Bus zur U6 besetzt. Verantwortlich für die Abschaffung sind die SPÖ Wien und die Wiener Grünen, die hier keine Verlängerung nach Übernahme für die WienerLinien vereinbart haben und auch nicht wollen
  • Wien, lebenswerteste Stadt der Welt, obwohl... ... sie von der dieser SPÖ verwaltet wird: Ich habe heute den "Amtlichen Stimmzettel" bekommen und traue meinen Augen nicht! Fünf Fragen mit suggestiven Informationen versehen (siehe Fragen im Artikel). So einen Beschiss hat es in Österreich schon seit mehreren Jahrzehnten nicht mehr gegeben. Mir drängt sich die Frage auf, ob dartige suggestive Hinweise überhaupt rechtlich legal sind und ob die Befragung damit anfechtbar ist. So was darf nicht passieren! UPDATE: Reaktion der Stadt Wien
  • Kino: Star Trek XI Hab mir mit Stefan am Mittwoch den neuen Star Trek XI Kinofilm angesehen. Obwohl kontrovärs diskutiert, handelt es sich um eine gelungene Fortsetzung (eigentlich "Vorsetzung") einer jahrzehnte alten Legende. Der Film ist auch für nicht eingefleischte Trekkies problemlos, da kein "Vorwissen" benötigt ist. Ich vergebe dem Film 9 von 10 möglichen Punkten. Wobei ich ehrlicherweise eingestehen muss, dass ich der Trekkie-Gemeinde angehöre :-)
  • Unterwegs in Wien Am Freitagabend hab ich mich mit Tommy & Andy in Wien getroffen. Waren am Soundframe im Künstlerhaus. War recht interessant, bin auch interviewed worden, wobei ich nur irgendwas erzählt hab :-D Danch gings weiter ins Schikaneder bis etwa 3:00 danach weiter ins Chelsea. War alles in allem ein Recht netter Abend :-)
  • Eindrücke von Wien Am Sonntag, einem sonnigen Tag (seit langem!), habe ich mit meinen Couchsurfing Gästen aus Hamburg (D) und mit meiner Kamera und neuem Objektiv bewaffnet, einige Fotos von Wien gemacht. Neben den klassischen Sehenswürdigkeiten habe ich natürlich das Teleobjektiv ein wenig ausgereizt :-)
  • JVP 10 Weihnachtsfeier & Kino Am Freitagabend hat die JVP Wien 10 eine kleine Weihnachtsfeier im 10. Bezirk gemacht. Es gab köstliches Chili und - wie könnte es anders sein - Punsch :-) Waren danach auch im Kino und haben uns "Echte Wiener" angesehen. Der "Mundl" im Kino war sehr gut, wenn auch traurig. Gesamtwertung zum Film: 8 von 10 möglichen Punkten
  • Slowakisch Kurs & Quizzen War heute wieder brav im Slowakisch Kurs. Ich muss definitv mehr üben, vor allem die vielen neuen Vokabeln *wah*. Ich habe daher beschlossen dieses Wochenende mal einen Abstecher nach Bratislava zu machen und den dortigen Christkindl Markt einen Besuch abzustatten. Nach dem Kurs habe ich mich mit Bernhard B und einer Freundin von ihm im Four-Bells zum Quizzen getroffen, ehe es wieder nach Hause ging
  • Haus des Meeres Am Sonntagnachmittag habe ich mich wieder mit Steffi getroffen. Sind ins Haus des Meeres in Wien-Mariahilf gangen. Leider hatte ich meine Kamera nicht dabei, das wären sicher schöne Fotos geworden :-( Waren auch auf der Aussichtsplattform des Flakturms. Ich war zwar schon mal im Haus des Meeres, aber das ist schon sehr lange her, kann mich gar nicht mehr daran erinnern...
  • Pauls Geburtstagsfeier Am Samstagabend bin ich zu Pauls Geburtstagsfeier gegangen. Sie fand im ersten Bezirk im "Palatschinkenpfandl" statt. Ein sehr gutes Lokal (übrigens ein Nichtraucherlokal!). Paul, Andreas und ich waren danach in den Hofstallungen, bin allerdings nicht recht lange geblieben weil ich doch noch immer nicht 100% genesen bin.
  • Quizzen Am Montagabend gings mit Dave, seiner Freundin Nolwenn und Ines zum Quizzen ins FourBells. Da der Slowakisch Kurs diesmal ausgefallen ist, konnte ich mal von Anfang an dabei sein. Haben gar nicht so schlecht gezockt, sogar 17 von 20 Punkten, gab aber ein Team mit 18 Punkten auch *hmpf*
  • Gig im U4 War heute "ungeplanterweise" wieder fort: Nach Andy's Anruf gings ins U4 zu einem Live-Gig. War recht nett, gab zuerst eine Cover-Band die einige Rocklieder präsentiert hat und danach eine neu gegründete Band. War ganz okay. Lange konnte ich allerdings nicht bleiben, weil ich morgen um 9:00 ein Meeting habe *hmpf* - Schicksal.
  • Lange Nacht der Forschung & Clubbing Am Samstagabend habe ich mich mit Steffi getroffen, waren auf der Langen Nacht der Forschung. Haben uns zwei Vorträge von Dr. Thomas Müller, Kriminalpsychologe, Profiler auf der Hauptuniversität angesehen: "Wenn der Arbeitsplatz zum Schlachtfeld wird" sowie "Selbstwertgefühl und Anerkennung" - Haben uns danach mit Andy und Paul in den Hoffstallungen getroffen zu einem Studenten Clubbing! War recht nett :-)
  • Foto-Rally Am Samstagnachmittag sind Andy, Silvia und ich in Wien mit der Fotokamera bewaffnet durch Wien gehuscht. Teilgenommen haben wir nicht am ebenfalls an dem Tag stattfindenen Photomarathon sondern an der Foto-Ralley. Ist etwa so ähnlich, jedoch etwas "entspannter" und im kleineren Rahmen. Wie auch vor einem Monat in Bratislava gabs verschiedene Themen. Meine Teilnehmerfotos sind online
  • Kino: Wall-E Spät aber doch habe ich mir Wall-E, ein Animationsfilm, im Kino mit Steffi angesehen. Er zeigt ein Szenario, in dem die Erde bereits so verdreckt ist, dass die Menschen ins Weltall flüchten und Roboter, wie Wall-E zum Aufräumen hinterlassen. Recht gut gemacht, die Story entspricht den Disney-Vorstellungen. Wertung 7 von 10 möglichen
  • Van Gogh, Schiele, Picasso & Co Trafen einander am Samstagabend zir "Langen Nacht der Mussen". Nach 2003 war ich nun zum zweiten dabei. Besucht habe ich diesmal die Albertina, ArchitekturZentrum, Toblerone Ausstellung, Leopold Museum, Museum Moderne Kunst, Kunsthistorisches Museum. Dabei habe ich viele Werke namhafter und werdender Künstler bestaunen können. Danach habe ich mich mit Andi und Paul in einem Lokal getroffen.
  • Die letzten Tage In den letzten paar Tage war ich kurz mal in Krems. Am Donnerstag war ich am Segelstrand mit David, Iwona und einem Freund von ihr, danach gings auf ein Couchsurfing Treffen und in die Innenstadt. Am nächsten Tag habe ich eher nicht viel gemacht, ich war eine Stunde laufen am Wienerberg und seit gestern Abend habe ich Leute aus Russland bei mir zu Gast :-)
  • Vergangenes Wochenende kurz: Am Freitag ging es raus nach Krems. Hab mich Bernhard B getroffen. Samstag vormittag war ich Laufen und am Nachmittag bin ich gemeinsam mit Bernhard nach Wien gefahren. Maude aus Kanada ist gemeinsam mit uns dann unterwegs gewesen am Segelstrand Tretboot fahren am Abend waren wir in der Stadt unterwegs. Heim gings mit dem Citybike. Sonntag war recht ruhig: Am Segelstrand schwimmen, Karten spielen, Radfahren und später im Museumsquartier ein wenig den Tag ausklingen lassen...
  • Unterwegs in Wien Am gestrigen Abend war ich nach der Arbeit mit zwei CS-Gästen aus Montreal (Kanada) und Paris (Frankreich) in Wien unterwegs. Leider war und ist das Wetter recht regnerisch, wesswegen nicht gerade viel los war. Waren im Museumsquartier, wo später auch Andy hinzugestoßen ist, und danach im Flex wo wir David und einem Freund von ihm aus Schweden getroffen haben.
  • Hosting Canadians Diese Woche hatte ich das Glück, zwei liebe Kanadierinnen hosten zu können hier in Wien. Warum Glück? Ich nutzte gestern Abend die Gelegenheit eine Roadmap aufzusetzen: Montreal (Québec), Toronto (Ontario), Niragara Falls (Ontario), Chicago (USA) ???, Vancoover City (British Columbia), Victoria (British Columbia), Ottowa (Québec), Tras Rivers (Québec), Québec city (Québec). Bin schon sehr gespannt was mich dort alles erwarten wird!!!
  • Slowakisch Kurs & Couchsurfing Am Montagabend gings wieder in den Slowakisch Kurs. Haben den Komerativ gelernt, der ausnahmsweise gar nicht mal so schwer war. Danach war ich mit Andy B und Paul S auf einem Couchsurfing BBQ Treffen auf der Donauinsel. Heute Dienstag gings nach der Arbeit aufs Konzert für Europa, welches wie jedes Jahr bei Regen statt fand leider, aber auch hier haben wir uns mit Couchsurfern getroffen :-)
  • Einfach besucht Am Freitagabend hatte ich Besuch bei mir in der Wohnung. Lisi aus Baden kam zu mir. Wir haben anfangs überlegt auch in Wien fortzugehen, allerdings sind wir dann doch bei mir zu Hause (in Wien) geblieben. War ein netter Abend
  • Liberté, Egalité, Fraternité & Ordem e Progresso Last weekend I had guests from Lyon (France) and Sao Bento do Sul (Brasil): Benoît & Mike. It was fun and hopefully interessting :-) I organized a "small" 30km sightseeing tour in Vienna for the most important sights: Schloss Schönbrunn, Prater, Belvedere, Stephansdom, Parliament, Hofburg, Kärnterstraße and so forth. We were having lunch at Wieden Bräu and café at Frauenhuber.
  • Die Vamummtn vs. Alles&Jeden... Dieselfahrer, Krocha, Umweltschützer, Freunde des feinen Ausdrucks oder die "SBG Hot Boys" sollten diesen Artikel nicht weiterlesen. Die "Vamummtn" rappen im Wiener Slang gegen etwaige Trends oder "konkurrierende Rapper". Im schwarzen BMW M3 oder in amerikanischen SUVs gehts jedoch ziemlich unverblümt zur Sache, es wird nicht unbedingt die "sauberste" Sprache verwendet, aber was solls...
  • Vienna Calling USA Am Freitagabend hatte ich Besuch aus den Vereinigten Staaten, aus Ridgewood, New Jersey (nahe New York): David. Sehr interessanter Gast, ist er doch sieben Monate von Kanada bis nach Südflorida zu Fuß gegangen und ist gerade dabei ein Buch darüber zu schreiben :-) Am Abend sind wir dann ins Flex in die Innere Stadt gegangen. War nett, war schon länger nicht mehr dort...
  • Kino: There Will Be Blood Am Sonntagabend habe ich kurz Christoph und Silvia besucht, ehe ich mich danach mit Andy B und Paul S im Votivkino in Alsergrund (Wien 9) getroffen habe. There Will Be Blood, ein oskarnominierter Film, in dem es über einen immer verstörter werdenden Ölmann anfang des 20. Jahrhunderts. Guter Film, mit Überlänge (die nicht auffällt!). Meine Wertung 8 von 10 möglichen Punkten
  • Essen & Irish Am Donnerstagabend habe ich mich mit Silvia V aus Bratislava getroffen, sie ist die ganze Woche in Wien unterwegs. Sind essen gegangen im Wieden Bräu in Wieden (Wien 4). Später ist auch Christoph dazu gestoßen. Haben ein wenig geplaudert und sind dann ins Four Bells gegangen auf einen schottischen Whisky :-)
  • Clubbing in den Hofstallungen Nach dem Laufen gings ziemlich spontan ins Museumsquartier. Paul S konnte ein paar Freikarten für Andy B und mich für ein Clubbing in den Hofstallungen organisieren. War ein nettes Festl und ich habe ein paar Bekannte getroffen. Waren allerdings nur bis 1:00 dort gewesen, weil ich doch schon etwas müde war...
  • Quizabend Am Montag gings seit langem mal wieder zum Quizabend mit Philip, Martin, Andy - Auch Tomaš war kurz dabei. Obwohl der Quizabend im Fourbells schon seit langem im Gange ist, war das Lokal komplett voll. Das letzte Mal war ich Anfang März 2006 mit 12 Punkten. Diesesmal haben wir zu dritt 14 Punkte abgeräumt :-)
  • Favoritner Bürgerball Am Samstagabend lud die ÖVP Favoriten zum Bürgerball. Auch dieses Jahr haben Christoph & ich mitgearbeitet. Diesmal kamen aber auch Sona und Silvia aus Bratislava, was mich besonders gefreut hat! Sie waren unsere ganz persönlichen Ehrengäste. Aber auch der Ball selbst scheute nicht vor Ehrengästen: BM Johannes Hahn und Sts Christine Marek, sowie einige Nationalräte, Stadt & Berzirksräte! Fotoalbum online
  • Vienna Autoshow 2008 War heute auf der Vienna Autoshow 2008 und auf der Ferienmesse. Die Autoshow war diesmal relativ klein gehalten, verglichen zu den Vorjahren. Dennoch waren wahrlich ein paar Gusto-Stückerln dabei! Bin mit meiner Digicam bewaffnet angerückt und habe ein paar davon angefangen. Auf der Ferienmesse habe ich mir Unterlagen für meine nächsten Reiseziele geholt, sofern es welche gab. Reisführer für Athen, Krakow, Lissabon, Madrid waren zumindest dabei :-)
© Copyright 2004-2017 - Dominik Amon